Freiheit durch Beziehung

Freiheit durch Beziehung

Workshop für Singles und Paare, die sich und Beziehung neu entdecken wollen!

  • Termin: Herbst 2020
  • Kosten: €150,- pro Person / €250,- pro Paar – Ermäßigungen unter +49 151 40703963
  • Durchführung : Martin Rausch (zert. GfK-Trainer)

Nirgends stoßen wir an unsere Grenzen wie in einer (Paar-)Beziehung. Wir treffen sozusagen auf unsere „Unfreiheiten“, auf Ängste und wunde Stellen, sowie auf unsere geprägte Beziehungsgestaltung. Das Ziel dieses Workshops  ist es, die Grenzen und Freiheit zu erweitern und damit die Beziehung zu stärken. Die Beziehung ist der Ort mit den wahrscheinlich größten Wachstumschancen!

Inhalte Vormittag (09.30 – 13.00)

Teil 1 –  Freiheit durch Beziehung

Oft führen wir unsere kindheitsgeprägte und unreife Beziehungsgestaltung auch im Erwachsenenleben weiter. Wir pflegen verschiedene Beziehungsstile, mit denen wir uns identifizieren und die unsere Beziehung manchmal „festfahren“ lassen. Als Erwachsene können wir eine „Kind- oder Opferrolle“ hinter uns lassen und Beziehungen verantwortungsvoll gestalten.

  • Grundlegende Beziehungsphasen
  • Die eigene Beziehungsprägung und wie sie sich zeigt
  • Die Grenzen, an die wir stoßen und wo sich unsere Opferhaltung zeigt
  • Wie wir die Verantwortung für unsere Erfahrungen übernehmen

Teil 2 – Beziehungsdynamik

Bin ich jemand, der schmerzhafte Erfahrungen mit Abhängigkeit machte, dann werde ich Gefühle der Bedürftigkeit vermeiden. Bin ich jemand, der wenig wahrgenommen wurde, dann versuche ich, meine Bedürfnisse zurückzustellen und übernehme die meiste Beziehungsarbeit. Es entsteht ein schmerzhaftes Zusammenspiel von ergänzenden Stilen – eine Co-Abhängigkeit – die wir oft aktiv und unbewusst „am Leben“ erhalten. So brauchen wir uns beide nicht, unseren Wunden zuzuwenden. Mit weitreichenden Folgen.

  • Die Co-Dynamik in unserer Beziehung
  • Wer die Beziehungsarbeit und wer das Eigenständigsein übernimmt
  • Gemeinsame Kernverletzlichkeiten erkunden
  • Den Ausgleich gemeinsam gestalten

Inhalte Nachmittag (14.30 – 18.00)

Teil 3 – Beziehungsgestaltung

Wenn wir unsere Dynamik und Identität nicht zum Selbstschutz pflegen „müssen“, können wir uns selber sowie unsere Partnerin oder unseren Partner neu kennenlernen. Wir können uns neu begegnen und die Beziehung neu zu gestalten beginnen.

  • Die Polarität von Alleinsein und Verbundenheit würdigen und pflegen
  • Die Eigenverantwortung stärken
  • Bedürfnisse leichter benennen können
  • Konflikte sicherer klären und leichter Lösungen finden

Teil 4 – Beziehungsspiritualität

Was trägt uns, wenn Beziehungsunwetter aufziehen und unerwartete Änderungen aufkommen? Welche Werte, Rituale, Spiritualität sind uns wichtig?

  • Das Beziehungsbild klären und ent-idealisieren
  • Meine Lebens- und unsere Beziehungsphilosophie
  • Verletzliche Wertschätzung und Spiritualität

Die Workshop-Gestaltung

Inhalte des Workshops sind beeinflusst durch:

  • Marshall Rosenberg und die Gewaltfreie Kommunikation
  • das Beziehungshaus nach John und Julie Gottman
  • buddhistische Ansätze und Übungen von Bruce Tift
  • eigene Erfahrungen in der Seminar- und Mediationsarbeit sowie aus meinem persönlichen Leben

Im Ablauf sind vorgesehen: Kurzinputs, Zweier- und Kleingruppen-Aufgaben, Reflexionen in der Gesamtgruppe, spielerische Erfrischungseinheiten und Humor!

 

Trainer

mrauschMartin Rausch, CNVC zertifizierter GfK-Trainer,
in Süd-Afrika, den USA und der Schweiz aufgewachsen und ausgebildet in den Bereichen ganzheitlicher Ernährung, Gruppendynamik (David Kantor), Kommunikationspsychologie (Schulz von Thun, Rosenberg, Weeks, Glasl), Konfliktklärung (Thommen, Rosenberg, Glasl, u.a.), Trauma-Arbeit (J. B. Schmidt) sowie
der partizipativen Gestaltung von Veränderungen (Doppler, Schein, Senge, Scharmer, Art of Hosting). Seit 30 Jahren in Italien, Österreich, Deutschland, Schweiz und USA als Trainer und in Partizipations- und Gemeinwohlprojekten tätig.

ANMELDUNG BEI: office@gfk-akademie.eu
Informationen unter +49 15140703963